Wofür bin ich eigentlich „EXPERTE“?

Wofür bin ich eigentlich „EXPERTE“?

Wofür bin ich eigentlich „EXPERTE“?Dieser Frage habe ich mich nun ernsthaft selbst gestellt, da mich gerade ein Verlag gefragt hat und EXPERTE SEIN marketingtechnisch offensichtlich selbstverständig ist, auch wenn ich mich bei dieser Frage immer regelrecht winde.

Ich komme aus dem Sport, ich liebe Menschen und ich liebe abenteuerliche Rucksackreisen. Ich habe Sport zu meinem Beruf gemacht. Ich kenne mich super aus mit allem rund um Trainingspläne, perfekte Bewegungsabläufe, Motivation und Ernährung. Außerdem weiß ich, wie ich aus jeder noch so abenteuerlichen Situation unbeschadet wieder herauskomme – zumindest hat das bislang sehr gut funktioniert.

Macht mich das zum Experten? Klar, aber: Will ich dafür als Experte bekannt sein?

Ich grub tiefer: Welche Lebenserfahrung, Superpower und Expertise habe ich, die mich besonders macht und aus der die Menschheit echten Nutzen ziehen kann? Schließlich will nicht jeder abnehmen oder durchs afrikanische Unterholz kriechen…

Ich ging Meilenstein-Stationen meines Lebens durch und stellte fest: Immer dann, wenn ich eine schwierige Phase zu bewältigen hatte, habe ich mir etwas vorgenommen. Etwas Großes. Etwas, das weh tut, aber auch kickt. Etwas, das mich von meinen tristen Gedanken ablenkt und wieder Perspektive in mein Leben bringt. Sei es, dass ich nach einer Trennung allein nach Spanien gezogen bin, um dort die Sprache zu lernen, dass ich nach einer Knieverletzung, als die Ärzte mir schon sagten, ich solle mir einen anderen Job suchen, Marathon gelaufen bin, oder als der Corona-Lockdown kam, ich mein erstes NICHT-Sachbuch geschrieben habe:

Abenteuer, Pläne, mich meinen Herausforderungen stellen, das hat mich immer wieder aus dem Loch herausgezogen. Aus jedem!

Sie haben mich zum Stehaufmännchen gemacht und mein Leben verändert. Sie haben meinen Horizont erweitert, meinen Willen geformt, mich Sozialverhalten gelehrt, Toleranz leben und erleben lassen, mich mental stark werden lassen, selbstbewusst im wahrsten Sinne des MIR MEINER SELBST BEWUSST und meinen Charakter geprägt. Ja, wenn ich zurückblicke, waren die Tiefpunkte meines Lebens immer der Auslöser für etwas wunderbar Neues, Bereicherndes, Inspirierendes.

Im Sport wünschen sich Sportler, wenn sie verletzt sind, gegenseitig: GET BACK STRONGER. Das bedeutet: Nutze diese Niederlage als Chance um menschlich und mental zu wachsen. Geh´ bewusst hindurch durch dieses Tal und du wirst wie Phoenix aus der Asche wieder auftauchen. Geläutert und stärker als je zuvor. Wahre Champions haben das alle erlebt. Manche auch mehrmals. Das sind dann die Menschen, die gelernt haben, das Leben mit allen Facetten anzunehmen, zum Felsen in der Brandung geworden sind – und vor deren Leistung wir respektvoll in die Knie gehen. Ich bekam Gänsehaut, als ich so weit war mit meinen Überlegungen.

Heute sage ich, ich bin EXPERTIN FÜR „SICH AM EIGENEN SCHOPF AUS DEM SUMPF ZIEHEN“. Denn da weiß ich wirklich, wovon ich rede. Und egal auf welcher Ebene – ob physisch oder mental: mit all meinem Knowhow aus vielen Jahren als Trainer, Speaker, Abenteurer, Mensch & Coach kann ich das mit Fug und Recht sagen. Ganz ohne mich winden zu müssen.

Du hängst fest und suchst jemanden, der dir einen Leitfaden an die Hand gibt, wie du dich selbst am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen kannst? Komm ich meine kostenlose Masterclass „ADVENTURE YOUR LIFE“, lerne meine Methode kennen und mach deinen ersten Schritt in Richtung Phoenix aus der Asche!

Am Donnerstag den 17.2. 2022 um 19 Uhr ist es soweit und HIER kannst du dich anmelden: https://conny-schumacher.de/masterclass

Termin passt nicht?

Melde dich >>HIER<< an zu meinem kostenlosen Newsletter, dann wirst du automatisch über die nächsten Termine informiert.

Alternativ kannst du auch ein 30 min. >>kostenloses Kennenlerngespräch<< mit mir buchen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar