Coaching nur für Spitzensportler?

https://scnem.com/art_resource.php?id=5418713,t=1338384648Jeder außergewöhnlich erfolgreiche Mensch –  ob in Business, Politik oder Sport – hat einen Coach.

Doch warum immer nur die Peak Performer? Erfahren Sie in einem Interview mit High Performance Leadship Coach Henrike Dorndecker, welchen Wert professionelles Coaching bieten kann. „Ich habe Henrike Dorndecker als eine Frau mit Herz, Hirn und bewundernswerter Bodenständigkeit kennengelernt, was für einen guten Coach unabdingbar ist. Man kann sich ihr mit den schrägsten Ideen anvertrauen, hat nie das beklemmende Gefühl, nicht ernst genommen zu werden und wird durch geschicktes Feedback genau an den Punkt herangeführt, wo man alleine nicht hinkommt – zumindest nicht in dem Tempo und mit der Klarheit. Dabei wird nicht in der Vergangenheit gewühlt, sondern geschaut: „Wo zieht es dich hin, womit gehts dir gut, was brauchst du dafür?“ Statt: „Was mache ich falsch“ wird gefragt: „Was funktioniert?“ Klasse!“

Macht das einen guten Coach aus? Ich würde sagen: JA!
Frage: Frau Dorndecker, mit welchen Anliegen kommt man zu Ihnen als Coach?        Henrike Dorndecker: Die Anliegen sind so unterschiedlich und vielschichtig, wie die Menschen selbst und ihre Lebenssituationen. Deswegen hier einige Beispiele, in denen coaching helfen kann:

–         „Ich möchte den „Roten Faden“ in meinem Leben finden: Was will ich wirklich und was will ich mit meinem Leben machen?“
–         „Ich möchte meinen Umsatz und vor allem auch meinen Gewinn steigern. Wie kann ich das erreichen?“
–         „Die Balance Zeit & Geld stimmt nicht. Ich arbeite zuviel für zu wenig Geld und habe keine Zeit für mich.“
–         „Schon seit geraumer Zeit wünsche ich mir einen Partner, um eine dauerhafte, inspirierende Partnerschaft aufzubauen und eine Familie zu gründen. Es klappt einfach nicht. Was kann ich tun, ich habe schon so vieles probiert?“

Frage: Gibt es besonders schöne Erlebnisse, die ein Bild vermitteln, was durch Ihre Art von Coaching erreichbar ist?

H.D.: Viele, ja. Hier zwei Beispiele:

Frau C. arbeitete seit fast 25 Jahren in einem großen Unternehmen. Als wir uns kennen lernten, war sie bereits seit ca. 2 Jahren dabei, sich gedanklich mit ihrem Ausstieg aus der Firma zu beschäftigen. Es war ein echter Herzenswunsch von ihr, etwas neues, anderes zu tun und natürlich war dies gleichzeitig mit großer Angst besetzt. Wir erarbeiteten gemeinsam ihren ganz individuellen Weg heraus aus der Institution (und sie erreichte sogar noch eine ordentliche Abfindung) und hinein in ein eigenes Business, das sie nun mit echtem Elan und viel Einsatz Schritt für Schritt ausbaut. Es geht ihr auf vielen Ebenen wesentlich besser, vor allem gesundheitlich und energetisch und sie sieht  immer klarer, wo es für sie hingeht, nämlich in ein Geschäft mit verschiedenen Standbeinen – Reisen, Projekte im Ausland, sprachliche Projekte, Dozentin an der Uni usw. Heute kann sie sich gar nicht mehr vorstellen, was es ihr damals so schwer gemacht hat…

Frau S. (erfolgreiche Steuerberaterin mit eigener Kanzlei) hatte vor ca. 2 Jahren begonnen, mit mir zu arbeiten und Ihr erster Satz in unserer Eingangssitzung lautete: Ich möchte heiraten und eine Familie gründen. Für viele Menschen ist das ganz selbstverständlich, für sie war das etwas bisher absolut Unerreichbares. Gerade kürzlich habe ich eine Email von ihr erhalten, dass am Ostersonntag ihre Tochter zur Welt gekommen ist und ich weiß, dass sie und ihr Freund auch vorhaben, bald zu heiraten.

Frage: Das klingt so, als coachen Sie hauptsächlich Frauen?

H.D.: Nun ja, Frauen liegen mir ganz besonders am Herzen. Wir managen ganz oft sehr viele „Baustellen“ gleichzeitig, wie Beruf, Familie, Partnerschaft u.v.m. – dies alles gut unter einen Hut zu bekommen und einen Lebensstil zu kreieren, der wirklich zu uns und unseren Werten passt ist einen Kunst und bedarf viel Know-How, Aufmerksamkeit und Achtsamkeit für uns selbst und alle anderen, die uns wichtig sind. Aber ich coache auch gerne Männer – keine Frage!

Frage: Was macht Sie aus als Coach?

H. D.: Viel Empathie, Humor und Güte, keinerlei Meinung und Vorurteile, eine sehr kraftvolle Coachingmethode und unglaublich viel Erfahrung.

Ich bin wie ein weißes Blatt. Ich habe keine Ahnung von Ihnen. Auf meiner Fahne steht nur ein Satz und der heißt: „Ich will, dass Sie bekommen, was Sie wirklich wollen!“ Ich gebe also nichts vor, wir erarbeiten alles gemeinsam und es muss immer stimmig sein. Dennoch mache ich natürlich viel mehr, als Feedback geben oder Sparringspartner zu sein: Ich bin der Partner meiner Kunden, ihr kraftvoller Believer im Hintergrund, ihr Spiegel und Katalysator für Ihre Vision.
Mir macht es unglaublich große Freude, Menschen auf ihrem Weg zu mehr Leichtigkeit, Gesundheit, Freude & Spaß, Zeit und Geld zu begleiten und die schrittweisen Veränderungen und Erfolge mitzuerleben.

Frage: Wie kann man Sie kennen lernen?

H.D.: Ich veranstalte regelmäßig offene „Business-Coachingfrühstücke“ und Coachingabende zum „Schnuppern & Ausprobieren“. Hier sind alle neugierigen Frauen, Unternehmerinnen, Geschäftsfrauen, Selbständige und Frauen in Umbruchssituationen, herzlich eingeladen. Die Termine finden Dienstagabends um 19.00 Uhr und Freitagvormittags um 09.00 Uhr im Hotel Bayrischer Hof in München statt.

Genaue Termine finden Sie auf meiner Webseite www.dorndecker.com. Selbstverständlich gibt es aber auch die Möglichkeit für ein ausführliches Einzelgespräch. Rufen Sie mich dazu einfach an unter: 0177-6636629.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar