speaker - Conny Schumacher
  • speaker

Mach dein Ding! – Meine Vortragsthemen:

Doping für Führungs-persönlichkeiten

Mit Mut, Kraft und Herz sich und andere erfolgreich führen

Als ehemalige Dopingkontrolleurin, Sportlerin und Sportökonomin und stehe ich für saubere und faire Mittel. In diesem Vortrag verrate ich Ihnen drei außergewöhnliche, geheime und doch völlig legale Topskills, die Sie zu einem motivierten Leader machen. Einem Leader, der sich die besten Talente raussuchen kann, daraus ein loyales Team formt – und so erfolgreich seine Unternehmensziele erreicht!

Doping für Ihr Team

Mit olympischen Werten gemeinsam zum Erfolg

Ein Team, das über sich hinauswachsen will, braucht mehr als die Qualitäten einzelner Individualisten. Es braucht eine gemeinsame Linie, Ethik, einen Ehrenkodex, so wie ihn Sportler seit jeher untereinander pflegen. Anhand eigener Erfahrungen aus dem Mannschaftssport und vor allem meiner Wüstentrainings erfahren Sie, welche Regeln funktionieren, um durch Kameradschaft und Kollegialität den Teamgeist zu entwickeln, der die wahren Gänsehautmomente und Höchstleistungen Wirklichkeit werden lässt!

Die Wüste lebt

Fit und mutig zu persönlichen Höchstleistungen

Seiner wahren Leidenschaft zu folgen erfordert Mut – denn es ist eine Reise in unbekannte Abenteuer, nicht immer läuft es nach Plan. Wie eine Wanderung durch die Wüste. Lassen Sie sich inspirieren von einem motivierenden Leben zwischen vielen Höhen und Tiefen, gespickt mit außergewöhnlichen Erfahrungen, Sich-selbst-am-eigenen-Schopf-aus-dem-Sumpf-zieh-Strategien, dem brennenden Wunsch, allem etwas Positives abzugewinnen und vor allem der Freiheit, einfach sein DING zu machen!

speaker

Sie haben 700 Männer in schwarz-grauen Anzügen mitgerissen, waren das ungeplante Highlight der Veranstaltung und noch heute werden wir von unseren Kunden darauf angesprochen, wie Sie die Messe belebt haben.

NKT Cables, Köln

Starke Sprüche

„… Wenn in Asien eine Tasse kaputtgeht, wird sie nicht weggeworfen, weil sie keine Funktion mehr erfüllt. Die Bruchstellen werden mit Gold liebevoll wieder zusammengefügt. So entsteht ein wunderschönes Unikat, das der stupiden Perfektion trotzt, weil es eine Geschichte erzählt.

Schämen Sie sich nicht für Ihre Lebenserfahrung. Machen Sie etwas daraus. Stehen Sie zu Ihren Fehlern. Die Menschen werden Sie dafür lieben!“

„… Das Delegieren von unangenehmen Dingen ist nicht. Ein Mensch wird allein dadurch zum Leader, weil er sich nicht scheut, sich selbst die Hände dreckig zu machen.

Sie müssen auch nicht immer wissen, wie es geht. Sie müssen nur den Mut haben, voranzugehen. Sie müssen das, was Sie von anderen erwarten vorleben, sonst werden Sie nie den Respekt Ihrer Mitarbeiter und ein loyales Team hinter sich haben.“

„… Wenn ein Sportler nach einer Höchstleistung ein paar Tage Ruhe und Regeneration benötigt, versteht das jeder.

Im Alltag meinen wir allerdings, immer von Null auf Hundert fahren zu können. Tagein – tagaus – ohne Pause.

Wie viele von Ihnen sind wirklich der Meinung, dass das funktionieren kann?“

„… Ich kenne Menschen, die fahren mit dem Auto zum Fitnesstudio, um dort eine halbe Stunde zu radeln. Ja, ich weiß, was Sie denken – aber merken Sie auch, wie skurril das alles geworden ist?

Also ich sags mal ganz böse: Solange wir guten Wein als Belohnung höher einschätzen als einen Regenspaziergang, müssen wir uns nicht wundern, dass wir immer visionsloser werden.“ 

„… JA ABER… ist der größte Killer deines Erfolges. Nicht nur im Sport – auf allen Ebenen. Das ist wie „Zack – Deckel drauf- vorbei“. Jegliche Regung in Sachen Neugier, Inspiration, Motivation, Lust auf was Neues im Keim erstickt. Das ist noch schlimmer als: „Das haben wir schon immer so gemacht, deswegen machen wir es auch die nächsten 100 Jahre noch so“.

Denn JA ABER… geht nicht gegen das System. Es geht gegen dich selbst!“

„… Und dann liegen Sie da in Ihrem Biwaksack auf dem Boden in der Wüste, ohne Zelt, in einem Wahnsinnsgewitter, Sie haben Todesangst – und plötzlich erkennen Sie, dass DANKBARKEIT Ihrem Leben endlich den Sinn gibt, den Sie bislang im Sport, in Partnerschaften, in beruflichen Erfolgen vergeblich gesucht haben.“

Wenn Sie nichts zu verlieren haben, sind Sie frei.

Nichts zu verlieren haben, das bedeutet aber nicht, dass Sie alles hergeben müssen. Nein, ganz und gar nicht. Sie dürfen alles, was Sie besitzten wertschätzen. Es bedeutet nur, dass Sie keine ANGST haben, alles zu verlieren. Weil Sie wissen, dass Sie auch ohne das alles hier gut zurecht kommen. Weil Sie wissen, wie Sie es sich wieder holen können.

Dann sind Sie wirklich frei, Ihr DING zu machen!

Doping für Führungspersönlichkeiten

Mit Mut, Kraft und Herz sich und andere erfolgreich führen

Unser Arbeitsmarkt durchlebt einen grundlegenden Wandel. Früher bestimmten Werte wie gegenseitige Loyalität, Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit das Arbeitsleben. Chefs konnten langfristig planen. Doch die Generationen Y und Z leben anders. Sie sind flexibler, digitaler, unverbindlicher. Sie entscheiden sich nicht FÜR eine Sache. Sie wählen aus einem Überangebot an Optionen ab.

Gestandene Unternehmer und Führungskräfte kommen mit der Denke ihrer neuen Mitarbeiter an Grenzen, erprobte Erfolgsstrategien greifen nicht mehr. Eine gewisse Müdigkeit macht sich breit in der Führungsriege unserer Wirtschaft. Müdigkeit und Ohnmacht, weil vieles sich unserem Einfluss entzieht. Das System hat sich verändert. Es ist nicht mehr berechenbar.

Und nun noch der weitverbreitete blöde Satz: „Der Fisch stinkt zuerst vom Kopf“ – den keine Führungskraft mehr hören kann, und der unseren Managern auch nicht gerecht wird.

Wie wäre es, wenn Sie ausbrechen, um aus einem anderen System wieder neue Kraft zu schöpfen? Eine Kraft, die Sie befähigt, in der Vielfalt der neuen Möglichkeiten das Potenzial zu sehen? Die Klaviatur von Flexibilität und Aufbruch neu zu bespielen und den Reiz neuer Herausforderungen souverän zu meistern?

Sie erfahren in diesem Vortrag, wie Grenzerfahrungen Ihre Flexibilität trainieren. Conny Schumacher nimmt Sie mit auf eine Wanderung durch die Wüste Negev und verrät Ihnen ihre drei Topskills im Umgang mit unvorhersehbaren Situationen: Die Bereitschaft, sich einzulassen, gesunder Menschenverstand und absolute Flexibilität. Die Bereitschaft zum Abenteuer Leben und Abenteuer Mensch.

Mein Aufruf zum „Abenteuer“ ist immer auf einem sehr hohen Niveau, ich glaube an Führung, Einzigartigkeit durch Evolution.

Als Gast in einer fremden Welt wie der Wüste müssen Sie sich Extrembedingungen anpassen. Da heißt die Frage nicht: „Was will ich?“, sondern „Wie kriege ich, was ich will?“. Da müssen Sie unbekannte Situationen einschätzen und blitzschnell Entscheidungen treffen. Sie müssen sich nach den Umständen richten, bereit sein, unkonventionelle Lösungen finden und ständig Ihre bewährten Erfolgskonzepte über den Haufen werfen.

Was Sie dort in der Wüste finden, ist das Vertrauen in Ihre Fähigkeiten, Ihre innere Kraft, eine Ressource, die Sie befähigt, auch in unwegbaren Situationen immer eine Lösung zu finden – und das Vertrauen in Ihre Mitstreiter!

Und das bewirkt ein natürliches Teamwachstum, denn diese Herausforderung ist nur als Team zu bestehen. Jeder ist daher gleichzeitig Teilnehmer und Leader und wer sich gerade stark fühlt, kann gut Entscheidungen treffen, auch für die anderen.

Was sich durch so ein Erlebnis in Ihrem Leben ändert? Sie werden zu einem tiefgründigeren Leader. Sie wissen Ihre Stärken bewusst einzusetzen, aber Sie kennen auch Ihre Grenzen und sehen die natürlichen Schwankungen Ihrer Teamkollegen plötzlich mit „menschlicheren“ Augen. Das verändert Ihre Haltung. Sie übernehmen nicht einfach Leadershipskills und handeln wie jeder andere. Sie handeln aus Ihrer Erkenntnis heraus. Sie wissen, dass Sie lösen können, was das Leben Ihnen an Aufgaben vor die Füße legt und Sie spüren Einfluss auf das, was Sie tun.

Kurz: Sie haben erkannt wer Sie sind, wofür Sie stehen – und wie Sie führen wollen.

Aus dem Bestseller: „Erfolg geht anders“

speaker

Conny Schumacher zeigte uns anschaulich, wie wir bessere Leader werden, wenn wir uns unseren Herausforderungen stellen!

Dirk Eichenlaub, Leiter Oschwald-Akademie

Doping für Ihr Team

Mit olympischen Werten gemeinsam zum Erfolg

Wer Großes erreichen will, braucht ein Team. Und ein Team bedeutet: persönliche Reibereien, Eigeninteresse, Befindlichkeiten… Es braucht aber auch einen Leader. Denn EINER muss die Meute zusammenhalten.

Üblicherweise nehmen Sie jemanden vom Fach. Einen, der Erfolge nachweisen kann, weil seine Fachkompetenz dafür spricht, die Prozesse beurteilen zu können. Einen, der sich durchsetzen kann. Also nehmen Sie am besten ein Alphatier.

Doch Alphatiere sind schlechte Teamplayer. Sie sind gewohnt anzusagen. Ihr Ding zu machen. Nicht zu diskutieren. Das Ding zum Erfolg zu bringen, koste es, was es wolle. Auch, mal einen klugen Kopf oder an sich loyalen Mitarbeiter zu verlieren. Schließlich werden sie daran gemessen.

Ein wahrer Leader muss viel mehr können. Er muss die Interessen aller auf einen gemeinsamen Nenner bringen.

„Es geht nicht ums Ergebnis. Es geht um die Fähigkeiten, die dieses Ergebnis möglich machen“

Dazu haben sich allgemeingültige und verbindliche Regeln bewährt. Regeln, die Ihnen eigendlich der gesunde Menschenverstand sagt. Doch erwarten Sie nicht, dass diese Regeln, die so banal klingen, wirklich banal sind…

Erfahren Sie aus Beispielen meiner Leadership-Wüstenretreats die Essenz der Ressourcen, Skills und Charaktereigenschaften, die einen Menschen zum Leader machen:

  • Bereite dich bestens vor, damit du deinem Team nicht zur Last fällst, und im Notfall noch genügend Reserven hast, um hinzulangen.
  • Jeder ist Team – und jeder ist Leader. Es gibt keinen Boss.
  • Bleibe professionell: Keine Befindlichkeiten, keine Jammerei, keine Besserwisserei, keine Bevormundung.
  • Teaminteresse geht immer vor Einzelinteresse.
  • Wenns drauf ankommt, ist Wettbewerb tabu!
  • Kläre Unstimmigkeiten direkt und rede nicht hintenrum.
  • „Was in der Kabine gesagt wird, BLEIBT in der Kabine!“

„Respekt muss man sich erarbeiten“ heißt es – doch wenn am Ende des Tages die Frage gestellt wird: „Was hast du heute fürs Team getan?“ werden Sie erkennen, dass es weniger um die (physische) Leistung geht, sondern um viel menschlichere Dinge, die das Team weitergebracht haben…

Vielen Dank für Ihren Vortrag, wir waren begeistert! Das war unglaublich inspirierend und locker und hat genau zu uns und unserem Team gepasst!

Terratax, München

Die Wüste lebt

Fit und mutig zu persönlichen Höchstleistungen

Dieser Vortrag gibt Impulse, wie Sie trotz Alltagsstress und Trubel sich und Ihren Werten treu bleiben, aus Ihrer Leidenschaft Kraft ziehen, wie Sie erhalten, was Sie antreibt und ausmacht. Conny Schumacher hat IHR DING gemacht. Sie teilt mit Ihnen ihre wichtigsten Erkenntnisse:

Amateur oder Profi?

Bei Rückschlägen nicht gleich das Handtuch zu werfen, das unterscheidet einen Amateur vom Profil. Er kennt sein Ziel und verfolgt einen bewussten Plan. Er lässt sich nicht durch Emotionen abbringen oder von anderen provozieren. Ein Profi ist sich seiner Verantwortung bewusst, kalkuliert das Risiko und sucht sich Herausforderungen, die er bewältigen will. Dabei ist der Profi immer darauf bedacht, seinen Horizont zu erweitern, sich stets neuen Herausforderungen zu stellen, seine Schwächen zu kontrollieren – und bei allem immer noch seinen Werten folgend, persönliche Höchstleistungen zu
erreichen.

„Nimm dich selbst nicht so wichtig!“

Was ist das Besondere an einer persönlichen Höchstleistung? Jedes erfolgreiche Abenteuer verdankt seinen Erfolg einer Vielzahl von Menschen, die bedingungslos an dich glauben. Doch das stellt hohe Anforderungen an dich:

Es bedeutet, du musst dich bestmöglich vorbereiten, denn dein Misserfolg ist auch ihr Misserfolg. Es bedeutet, du gewinnst nicht nur für dich, du gewinnst für – und vor allem mit – deinem Team!
Tust du das nicht, wirst du wenig wahre Freunde haben und in schwachen Momenten ziemlich allein dastehen. Und diese Momente kennen wir alle!

Get back stronger!
Durch solche Herausforderungen und Abenteuer machen wir Erfahrungen für unsere Zukunft. Doch nicht aus unserem Siegen, sondern aus unseren Fehlern lernen wir! Wo können wir noch besser werden können? In unserer Vorbereitung, in der Einstellung, im respektvollen Umgang mit uns, den Gegebenheiten und Weggefährten, in der eigenen Erwartungshaltung und Vielem mehr.

„Die Wüste lebt“ erzählt von einer spektakuläre Abenteuertour, einen Survivaltrip zu Fuß durch die Wüste Negev in Israel. Conny Schumacher nimmt Sie mit in diesem Prozess, von der Idee über die Aufs und Abs der Planung bis zur Wanderung selbst, lässt sie teilhaben an atemberaubender Landschaft und Grenzsituationen, an tiefen menschlichen Begegnungen und dem Gefühl tiefer Zufriedenheit, sich durchgebissen und ein gesetztes Ziel erreicht zu haben: High Five aufs Leben!

Nach dem fesselnden Einstieg hat mich Conny Schumacher nicht mehr losgelassen. Sie ist eine absolute Expertin und ihre Impulse sind extrem praxisnah. Danke dafür!

Mareike Fuisz, Unternehmerin und Speaker, Bonn

Kontakt
close slider

Conny Schumacher

Tel: 0176/57890 826

*(Pflichtfelder)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen