Mal wieder was zur Ernährung…

„The Guardian“ hat einen flott geschriebener Aufsatz über wesentliche Hintergründe zur Geschichte unserer etablierten Ernährungsempfehlungen veröffentlicht, der sehr lesenswert ist – nicht nur weil viele Aspekte in den USA und im UK direkt auf deutsche Institutionen und ihre Apostel und Ministranten übertragbar sind, sondern weil er auch sehr schön die psycho- und soziologischen Mechanismen des Festhaltens an längst überkommenen Vorstellungen anreißt. Danke an Dr. Nicolai Worm fürs Aufspüren und weiterleiten!
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar