5 einfache Tipps für die Bikinifigur

Vor einigen Jahren hat Bild- Online meine besten Bikini-Tipps für Zuhause veröffentlicht. Sie sind heute so effektiv wie eh und je. Wer schnell noch was tun will – hier wird erklärt, was und wie. Ich wünsche viel Spaß beim ausprobieren!

1. Keine Ringe an der Taille ansetzen

Setzen Sie sich auf einen Gymnastikball, heben Sie die Arme zur Seite, und die Ellbogen im 90-Grad-Winkel nach oben. Drehen Sie sich LANGSAM von rechts nach links. Machen Sie diese Übung 2-3 Minuten lang. Für eine tiefere Wirkung strecken Sie die Arme nach oben und schließen Sie die Hände in Gebetshaltung. Sitzen Sie ganz aufrecht und drehen Sie nun den Oberkörper mit lang ausgestreckten Armen von rechts nach links. Der Ball sorgt dafür, dass Sie in der Hüfte stabil bleiben und nicht ausweichen, so dass Sie neben der Taillenmuskulatur auch den unteren Rücken stabilisieren.

2. Knackpo und sexy Beine

Lehnen Sie sich mit dem Rücken gegen Ihren Gymnastikball an der Wand. Gehen Sie nun in die 90-Grad-Hocke, wobei Sie die ganze Zeit den Rücken an den Ball drücken – der Ball rollt dadurch mit. Drücken Sie sich dann langsam und ganz bewusst aus der Ferse wieder nach oben, das entlastet die Knie. Beine nie ganz durchstrecken. Wem das zu leicht ist, der stellt seine Fersen auf zwei gleich dicke Bücher. Je langsamer und öfter Sie die Übungen machen, desto effektiver wirken sie!

3. Haut unterstützen!

Muskeln allein machen noch keine Bikinifigur, auch und gerade die Haut will gepflegt werden, wenn sie ständig unter dicken Klamotten versteckt ist und wenig Tageslicht und Luft abbekommt. Also: Trinken Sie vier Wochen lang täglich 2-3 Liter abgekochtes Wasser – das wirkt Wunder. Oder: Eine Kur mit dem schwefelhaltigen Mineral MSM – das macht ihre Haut glatt wie einen Babypopo, weil das Gewebe von Schlacken befreit wird. MSM gibt’s als Creme und als Nahrungsergänzung.

4. Dellen keine Chance geben!

Gegen Cellulite helfen Basenbäder Wunder. Einmal pro Woche sollten Sie sich ein solches Bad gönnen. Baden Sie mindestens 40 Minuten so heiß wie möglich. Idealerweise reiben sie Ihre Haut währenddessen ab und zu mit einem Massageschwamm ab.

5. Eiweißdrink vorm Einschlafen

Serotonin und Eiweiß sorgen für eine straffes Bindegewebe. Ideal ist ein guter Eiweißdrink abends, bevor Sie ins Bett gehen. Dann schlafen Sie gut und der Körper kann über Nacht regenerieren, weil er alle Aminosäuren hat, die er benötigt, um festes Kollagen aufzubauen. Wer seine Muskulatur fest und elastisch halten will, sollte möglichst auf Weißmehl verzichten und nach 17 Uhr nur noch Eiweiß zu sich nehmen.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar