Theresia Berger: Tipps zur Ordnung im Kleiderschrank …

Foto: Tipps zur Ordnung im Kleiderschrank ... Gerade zum Neuen Jahr werden ja immer gute Vorsätze gemacht. Einer davon könnte lauten, "ich räume mal wieder meinen Kleiderschrank auf" ... Aber wie starten? Wenn Sie es ohne professionelle Hilfe durchziehen möchten, gebe ich Ihnen hier ein paar Tipps, die schon gut helfen können:1. Alles muss raus:Räumen Sie Ihren Schrank komplett aus. Beim Rausräumen schon mal ein kritisches Auge darauf werfen, ob das Kleidungsstück nicht jetzt schon in den Sack für die Altkleidersammlung oder zum 2nd Hand Shop darf. 2. Sortieren Sie Ihre Kleidungsstücke: Schauen Sie sich jedes einzelne Stück unter folgenden Aspekten an:- ist es noch in Ordnung?- Modisch noch "up to date" bzw. zeitlos?- entspricht es meinem Farbtyp und meinem Stil? - passen die Ärmel/Hosenlängen?- habe ich es in den vergangenen 12 Monaten überhaupt getragen?- Brauch ich es? oder Lieb ich es? Wenn Sie streng nach diesen Kriterien vorgehen, dürften Sie schon einige Stücke aussortieren können. Wenn nicht, dann sind Sie wohl bisher sehr konsequent gewesen, was das aussortieren anbelangt oder haben Probleme beim "Loslassen". Hier kann ich gerne helfen ;-)3. Räumen Sie den Schrank strukturiert ein:- T-Shirts nach Kurzarm und Langarm ggf. Farben sortieren- Blusen ebenfalls so sortieren und auf eine Seite des Kleiderschrankes hängen- Röcke, Hosen, Hosenanzüge (also Basics) auf die andere Seite- Garderobe die aufgrund der Jahreszeit gerade nicht genutzt wird im Schrank an die weniger gut erreichbaren stellen und das aktuelle nach vorneNoch ein Tipp: Verdrehen Sie die Kleiderbügel so, dass die "offene Seite" des Aufhängers zu Ihnen zeigt, und wenn Sie das Stück getragen haben, dann drehen Sie es um. So können Sie schnell analysieren, welche Kleidung nicht zum Einsatz kommt und ggf. nochmals aussortieren. Viel Spaß bei Ihrer Kleiderschrank-Ordnung und ein wunderschönes Wochenende wünscht Ihnen  Theresia BergerErfolgscoach für Auftritt Image Wirkungwww.theresia-berger.de

Heute gibt Ihnen meine Trainerkollegin Theresia Berger -Visagistin, Image- und Silberaterin – einige Tipps, wie man seinen Kleiderschrank „clean“ hält!

1. Alles muss raus:

Räumen Sie Ihren Schrank komplett aus. Beim Rausräumen schon mal ein kritisches Auge darauf werfen, ob das Kleidungsstück nicht jetzt schon in den Sack für die Altkleidersammlung oder zum 2nd Hand Shop darf.2. Sortieren Sie Ihre Kleidungsstücke:

Schauen Sie sich jedes einzelne Stück unter folgenden Aspekten an:
– ist es noch in Ordnung?
– Modisch noch „up to date“ bzw. zeitlos?
– entspricht es meinem Farbtyp und meinem Stil?
– passen die Ärmel/Hosenlängen?
– habe ich es in den vergangenen 12 Monaten überhaupt getragen?
– Brauch ich es? oder Lieb ich es?
Wenn Sie streng nach diesen Kriterien vorgehen, dürften Sie schon einige Stücke aussortieren können. Wenn nicht, dann sind Sie wohl bisher sehr konsequent gewesen, was das aussortieren anbelangt oder haben Probleme beim „Loslassen“. Hier kann ich gerne helfen3. Räumen Sie den Schrank strukturiert ein:

– T-Shirts nach Kurzarm und Langarm ggf. Farben sortieren
– Blusen ebenfalls so sortieren und auf eine Seite des Kleiderschrankes hängen
– Röcke, Hosen, Hosenanzüge (also Basics) auf die andere Seite
– Garderobe die aufgrund der Jahreszeit gerade nicht genutzt wird im Schrank an die weniger gut erreichbarenSstellen und das aktuelle nach vorneNoch ein Tipp:

Verdrehen Sie die Kleiderbügel so, dass die „offene Seite“ des Aufhängers zu Ihnen zeigt, und wenn Sie das Stück getragen haben, dann drehen Sie es um.
So können Sie schnell analysieren, welche Kleidung nicht zum Einsatz kommt und ggf. nochmals aussortieren.Viel Spaß bei Ihrer Kleiderschrank-Ordnung und ein wunderschönes Wochenende wünscht Ihnen
Theresia Berger
Erfolgscoach für Auftritt Image Wirkung
www.theresia-berger.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar