Die schönste Hausaufgabe

Wolfgang 1211

 

Heute habe ich mich der Schokoladen-Challenge gestellt. In meiner jahrzehntelangen Diät- Karriere habe ich mir Schokolade entweder total verboten oder mit schlechtem Gewissen in großen Mengen gegessen.

Meine heutige Hausaufgabe bestand darin, mir eine besonders gute Schokolade zu kaufen und sie bewusst zu essen. Ziel war es, zu beobachten, ob sich durch das Sportprogramm meine Gelüste nach Schokolade verändert haben. 

Also habe ich mir nach dem Mittagessen ein Stück abgebrochen und ganz langsam und mit  Genuss gegessen. Mmmhhh. Köstlich! Danach habe ich kurz gewartet und gespürt, ob es schon genug ist. War es noch nicht 😉 Dann habe ich noch ein zweites Stück gegessen. Und dann hat es mir erstaunlicherweise gereicht. Ich habe mich pappsatt gefühlt und hatte kein Bedürfnis, noch mehr davon zu essen. Toll!!!!

Jetzt kann ich Ostern mit seinen vielen Versuchungen in Form von Schokoladenhasen und -eiern viel gelassener entgegensehen!

Danke, Conny!

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar