Wieviel Vitamin C pro Tag ist richtig?

Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt 100mg Vitamin C pro Tag als ausreichend. Doch reicht das wirklich? Wie viel Vitamin C sollte man täglich einnehmen? Das weiß Ihr eigenen Körper am besten.

Was ist damit gemeint?

Der tägliche Bedarf an Vitamin C für Ihren Körper, um gesund zu bleiben, hängt von zwei wesentlichen Faktoren ab: Ihren Erbanlagen (langfristiger Pegel) und Ihrem aktuellen Gesundheits- oder Krankheitszustand (kurzfristiger Pegel). Da es für den aktuellen Tagesbedarf kein Messgerät gibt, müssen wir lernen, die Signale unseres Körpers richtig zu deuten. Bei zuviel Vitamin C reagiert unser Körper mit dem Signal „leichter Durchfall“. Der Grund: Die überschüssige Menge an Vitamin C wird ausgeschieden und verursacht dadurch eine rasche Darmpassage.

Dieser Vorgang lässt sich nun nutzen, um den individuellen Tagesbedarf an Vitamin C schrittweise zu ermitteln. Nehmen Sie vom Vitamin C, jeden Tag ein Gramm mehr, solange, bis Sie einen rascheren Stuhlgang beobachten. Nun gehen Sie ein bis zwei Gramm zurück. Dies ist Ihr individueller Vitamin-C- Tagesbedarf.

Der kalifornische Arzt Dr. Cathcart stellte in klinischen Untersuchungen fest, dass, Patienten mit schweren Erkrankungen sehr viel höhere Dosen an Vitamin C einnehmen können, bevor sich Durchfall einstellt, als eine gesunde Kontrollgruppe. Während bei Gesunden bereits 8 bis 10 Gramm Vitamin C ausreichen, vertragen Patienten mit Infektionen und anderen schweren Krankheiten 40 bis 60 Gramm Vitamin C pro Tag problemlos – wegen des erhöhten Bedarfs! (Quelle Dr. Rath)

Tipps zu einer guten Qualität an Vitamin C finden Sie in meinem Buch „Fit durch…Vitalstoffe? Über den Sinn und Unsinn von Nahrungsmittelergänzungen“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar