Halbmarathon – Wien sei Dank


17.4. 2011 in Wien Halbmarathon. Genial aber anstrengend. Ich war selten so fertig, aber auch so stolz, durch zu sein. Clemens sei Dank, ohne ihn hätt ich es glaub ich nicht geschafft. Bin total eingebrochen, zuwenig getrunken. Was unterm Strich bleibt ist das tolle Gefühl, auf den Spuren eines Haile Gebrselassi zu laufen – der die 21,1 KM aber in 60,18 min. geschafft hat – da war ich grad bei KM 9 oder so…

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar